NGO „El Refugio del Buho“

April, 2021: El refugio del buho – so lautet der Name der neu-gegründeten NGO von Don Pedro Guerra und seinen beiden Söhnen Antonio und Dante Guerra. Es bedeutet übersetzt soviel wie „der Schutzort der Eule“. Die Eule ist bekannt als Wächter des Waldes und genau aus diesem Beweggrund hat Don Pedro seine NGO nach ihr benannt. Der Zweck dient dem Schutz  seines Regenwaldgebietes sowie dem Erhalt kostbarer Medizinpflanzen. Dank der bisherigen Unterstützungen von Freunden aus Europa und den USA hat Don Pedro einiges an Regenwaldgebieten erwerben können. Diese Gebiete brauchen eine laufende Kontrolle. Der Raubbau in den Regenwäldern schreitet voran. Dazu kommt der wichtige Erhalt des Lebensraumes für die Tier- und Pflanzenwelt. Ein aktuelles Projekt beschäftigt sich mit der rechtlichen Sicherstellung eines seiner Gebiete, wo er zugleich aufgewachsen ist.

Willst du mehr über die NGO und das aktuelle Projekt von Don Pedro erfahren?
Möchtest du mehr über die Situation im Camp und Peru erfahren?
Hast du Interesse an Don Pedro Guerra und seiner Arbeit?

Ja? Dann schalte Dich am 23. April 2021 um 20.00 Uhr (= MEZ Zeit) dazuunter nachstehenden ZOOM-Link dazu:

Zoom Live Interview mit Don Pedro Guerra zur Gründung der NGO

… am Freitag, 23. April 2021 um 20.00 Uhr

Teilnahme ist unbegrenzt und kostenfrei
mit Übersetzung aus dem spanischen ins deutsche
mit Live Bildern aus dem Camp in Peru

Don Pedro beantwortet live 10 Fragen zur Gründung der NGO, seiner Arbeit und seinem aktuellen Leben in Peru. Dieses Interview kann jeder mitverfolgen. Die ZOOM Verlinkung erhältst du unter info@don-pedro-guerra.net (Bitte die Angabe deines Vor- und Nachnamens, Datum und Email Adresse dabei nicht vergessen!)

Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

 

Aktuelles Projekt zur rechtlichen Sicherstellung von Regenwaldgebiet

April, 2021: Erste Etappe erfolgreich umgesetzt, DANKE für die zahlreichen Geschenkspenden! Don Pedro konnte erfolgreich die Bemessung des Grundstückes durchführen und eine Begutachtung beantragen. Leider mahlen die Mühlen sehr langsam in Peru und die Eintragung im Ministerium ist noch offen. Dazu hat Don Pedro die Eintragung der NGO „El Refugio del Buho“ erzielen können. Diese gemeinnützige Organisation beschäftigt sich ausschliesslich mit dem Erhalt seines Regenwaldes und dem Schutz von Medizinpflanzen. Mehr dazu von Don Pedro am 23. April 2021. 

Februar, 2021: Der Baumschamane Don Pedro berichtet, dass Arbeiter des multinationalen Konzerns TAMSHI einige wertvolle Bäume aus seinem staatlich registrierten Gebiet illegal gefällt haben. Es handelt sich dabei um ca. 150 ha Regenwald, den dieser Konzern angreifen will. Ein Arbeiter hat ihm sogar schon 50,000,- US Dollar für den Kauf geboten. Doch an einen Verkauf ist Don Pedro nicht interessiert. Für ihn geht es um den Erhalt der Natur und der in ihr lebenden Vielfalt. Er selbst wurde dort geboren und seine Eltern haben dazumal diesen Landteil zur eigenen Nutzung staatlich registrieren lassen. Die staatliche Registrierung allein reicht aber im Rechtsfall nicht aus. Somit ist ein wesentlicher nächster Schritt zur Sicherstellung dieses Landteils die Einschreibung in das Landwirtschaftsamt. Vergleichbar mit einer grundbücherlichen Eintragung in Österreich. Um diese Einschreibung zu ermöglichen hat Don Pedro einen sogenannten „Perrito“ übersetzt „Hündchen“ beauftragt, sein Land erneut zu vermessen. Nach ca. einer Woche erfolgt eine erste Begutachtung durch einen Ingenieur und im Anschluss die Eintragung im Ministerium. Dieser Prozess beinhaltet sehr viele Ausgaben und sollte zügig laufen. Nur mit dem Erwerb des Eigentums kann Don Pedro dieses Gebiet vor der kompletten Zerstörung schützen.

Für die Bezahlung der Gutachter, die Erstellung der Gutachten, die rechtlichen Unterstützungen sowie die Bezahlung am Ministerium werden in einem ersten Schritt US Dollar 5.000,- benötigt. Zur allgemeinen Info: Ca. 300 Euro ermöglichen den Kauf eines Hektars Regenwald. Dieser Preis variiert sehr stark nach oben. 

Wer sich aktiv an dem Projekt zur Sicherstellung dieses Regenwaldgebietes von Don Pedro beteiligen will, schreibt bitte eine Email an: info@don-pedro-guerra.net

[/fusion_text][/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]