camp_2haus_6218

Das „Camp Don Pedro“ ermöglicht spirituelle, seelische und körperliche Erneuerung. Don Pedro ist ein Heiler. Sein Camp liegt mitten im Regenwald, am Rio Tamshiyacu, 20 Minuten Bootsreise vom Rio Amazonas entfernt.

Leben im Urwald

Wohnen im Camp Don Pedro

Das Camp Don Pedro liegt auf einem sonnigen Hügel mitten im Regenwald, umgeben von Don Pedros einzigartigem Medizingarten.

camp_start2

Es gibt insgesamt 12 Einzelzimmer im Camp, davon vier mit Wasser und Stromanschluss. Das Camp ist in jedem Raum mit Fliegengittern gegen Moskitos geschützt. Die Betten sind zur Sicherheit nochmals mit einem extra Netz gegen Moskitos gesichert. Es gibt eine Dusche und Wasser-WCs.

Gästehaus im Camp Don Pedro.

Gästehaus im Camp Don Pedro.

Die Wäsche wird regelmässig vom Personal gewaschen. Das Wasser wird aus einem dafür extra gebauten Brunnen gepumt. Das Wasser ist von bester Qualität. Handtücher, Decken, Bettzeug und Moskitoschutz sind ausreichend vorhanden. Den Schlafsack kann man getrost zu Hause lassen. Wichtig: ein warmer Pyjama für die Nacht, sowie eine Taschenlampe. Mückenschutz im Freien ist auch für die Kleidung wichtig, ein starkes Sonnenschutzmittel ist vor allem für Bootsfahrten ein Muss. Für Wanderungen bitte Gummistiefel in Iquitos/Markt/Beleem besorgen. Sie sind billig und es braucht keine teuren Sportschuhe, lediglich Hausschuhe für das Camp. Eine Kopfbedeckung ist am Boot oder bei Wanderungen unbedingt nötig.

Essen im Camp

Das Essen ist einfach aber reichhaltig, mit dem Schwerpunkt im vegetarischen Bereich. Es gibt viel frischen Fisch. Die Küche gilt inzwischen als kulinarischer Geheimtipp am Amazonas, speziell für Fischliebhaber.

Typisch amazonisches Fischgericht in Vorbereitung.

Typisch amazonisches Fischgericht in Vorbereitung.

Leben am Fluss

Bootsreisen mit Don Pedro am Rio Amazonas und seinen Nebenflüssen

camp_fluss

Das Camp Don Pedro liegt direkt am befahrbaren Wasser des Rio Tamishiacu, einem Fluss, der kurz später in den Rio Amazonas fliesst. Das Gruppenprogramm enthält eine Bootsreise mit dem Motorboot zu den berühmten rosaroten Delfinen. Don Pedro ruft die Delfine, indem er ihnen pfeift. Für die Ausflüge mit dem Motorboot ist nur das Benzin mit Don Pedro zu begleichen. Es ist in Peru sehr günstig. Begleitete Kanureisen sind jedoch im Tagespreis inkludiert.

Das Camp Pedro ist ein idealer Ausgangspunkt, um den Dschungel auf dem Wasserweg zu erkunden.

Das Camp Pedro ist ein idealer Ausgangspunkt, um den Dschungel auf dem Wasserweg zu erkunden.

Das Camp bietet sich wirklich als einzigartiger Ausgangspunkt an, den Dschungel ohne Aufwand täglich mit dem Kanu zu erkunden. Der Rio Tamishiyacu ist nur 3 Minuten entfernt. Die Nebenflüsse des Rio Amazonas haben eine extrem niedrige Flussgeschwindigkeit. Reisen im Kanu ist so ein Königsweg zur inneren Stille, eine meditative Disziplin, welche die innere Natur mit der äusseren verbindet und den Erkenntnissen der Zerimonialnacht Raum schenkt.

Baden im Fluss, rosarote Delphine besuchen

Baden im Fluss unter Mangrovenbäumen ist möglich (Seitenarm der Quebrada Tamishiyacu). Es gibt im Fluss weder Krokodile, Anakondas noch Piranias. Die Kinder von Tamishiyacu baden sogar täglich im Rio Amazonas. In ihrer unmittelbaren Nähe spielen die Delfine.

Geschichten erzählen mitten am Fluss... um Delfine zu sehen, muss man auch warten können.

Geschichten erzählen mitten am Fluss… um Delfine zu sehen, muss man auch warten können.

Medizinpflanzengarten

Don Pedros Vison ist eine „Arche Noah“ für Medizinpflanzen

Um das Camp Don Pedro herum liegt der eindrucksvolle Medizinpflanzengarten.

Don Pedros Medizinpflanzengarten: Bereits 70 Arten kultiviert.

Don Pedros Medizinpflanzengarten: Bereits 70 Arten kultiviert.

Es sind dort zur Zeit etwa 70 unterschiedliche Arten zu finden. Don Pedro hat 2006 noch 40 ha Land erworben, das etwa eine Bootsstunde vom Camp entfernt liegt. Er hat im November 2007 begonnen, seinen Lebenstraum zu verwirklichen und 5250 Medizinbäume gepflanzt. Um die 15.000 Bäume sollen in allernächster Zeit dazu kommen. In fünf Jahren werden diese Bäume bereits so hoch sein wie Bäume bei uns in Europa nach fünfzehn oder zwanzig Jahren. Der „Heilende Wald“ darf wieder zurückkommen.

camp_medgarten

Ein Österreicher wird Don Pedro vorläufig ein Jahr bei diesem Projekt aktiv unterstützen. Es ist jetzt schon möglich, Sarza und Frischsaft von Una de Gato als Flüssigkeit mit Rohrzucker konserviert von Don Pedro direkt zu erwerben. Der Kontakt ist über die Prager Firma Oroverde herstellbar. Beide Medizinen werden im Camp im Urwald von Don Pedro als Mittel bei schweren Tumorerkrankungen eingesetzt. Hier wie dort braucht es dazu Diäten, die strikt eingehalten werden müssen.

Schamanistische Diäten

Askese in speziellen Diäthäusern

In speziellen bewachten „Diäthäusern“ ist es möglich, direkt unter Don Pedros persönlichen Schutz, die asketische Diät zu machen, wie sie im amazonischen Curanderismo üblich ist . Jede mögliche Woche dieser Diät bei Don Pedro, wurde von Menschen aus unserer Kultur, bisher als elementare und existentielle Erfahrung erlebt. Die Naturgeister sind hier sehr offen für den Dialog, und helfen der Seele sehr gerne die Flügel wachsen zu lassen. Dieser anspruchsvolle Weg zur Entwicklung der Sinne als spirituelle Disziplin, öffnet den Weg zu den schamanistischen Krafträumen unserer menschlicher Existenz.

Diäthauser im Camp Don Pedro.

Diäthauser im Camp Don Pedro.

Diäten bei chronischen Zivilisationskrankheiten

Die Wirkung von den kraftvollen Heilpflanzen wird durch die Diät potentiert. Es gibt dazu spezielle Diäthäuschen, die den Rückzug in Einsamkeit möglich machen. Das Essen besteht während einer Diät aus Fisch, Yuca und Kochbananen. Die komplexe phytotherapeutische Behandlung gibt neue Hoffnung bei einigen Erkrankungen, die aus westlicher Sicht als unheilbar gelten. Die Herstellung der vielen pflanzlichen Medizinen ist im Tagespreis inkludiert.

Ausbildung zum Curandero

Eine Ausbildung zum Curandero bedeutet mindestens ein Jahr Rückzug in den Urwald mit spezieller Nahrungsmitteleinschränkung. Ziel ist, den lebendigen Kontakt mit den spirituellen Wesenheiten der Natur als persönliche Lehrer zu erreichen. In alten Zeiten gab es Meister die bis zu 15 Jahren diätierten. Man nannte sie „Sumis“. Don Pedros Onkel, Don Eleutherio war ein „Sumi“. Man erzählt von ihm, er starb nicht, er transformierte sich, und lebt nun im Rio Amazonas weiter.

Wichtig bei Diäten:

  • Keine konventionelle Zahnpasta verwenden; es gibt biologische Zahnpasta, z.B. Aloe Vera von Natural LIFE, von LR-International, Cosmetic & Marketing GmbH, 59227 Ahlen, die verwendet werden kann. Das gleiche gilt für grüne Heilerde, die ebenfalls als Zahnpasta verwendet werden kann.
  • Zahnseide mit/ohne Minzgeschmack kann ebenfalls verwendet werden;
  • Duschgel/Seife weglassen; (Heilerde);
  • Haarwaschmittel weglassen; (Heilerde);
  • Berührung mit Menschen und Tieren meiden;
  • Keine Essensreste aus der Diät wegwerfen oder an Tiere verfüttern;
  • Direkte Sonne vermeiden/Schirm mitnehmen für das Boot;
  • Während der Diät keine Geldgeschäfte tätigen;
  • Sexuelle Abstinenz ist ein Muss;
  • Jede Arzneimitteleinnahme unbedingt mit Don Pedro besprechen;

Abhängig von den Pflanzen, die man während der Diät zu sich nimmt, kann das Nichtbeachten der Empfehlungen unangenehme Folgen haben. Hohe Eigenverantwortlichkeit sowie Vereinbarungsfähigkeit sind die Voraussetzung für die Erreichung der erwünschten Ergebnisse. Kontraindikation für einen Aufenthalt:

  • Abhängigkeit von Drogen/Medikamenten/Alkohol
  • Instabile Psyche

Spirituelle Zeremonien

Traditionelle spirituelle Nacht-Zeremonien im Dschungel

camp_nacht

Don Pedro leitet die nächtliche Zeremonie (Mesa) in traditioneller Weise mit mystischen Gesängen, den Ikaros und Medizinpflanzen. Sein rhythmische Tranceinstrument ist die Chacapa, ein einfacher getrockneter Palmwedel. Es ist das gebräuchlichste tranceinduzierende Instrument der amazonischen Medizinleute.

Die spirituellen Nächte mit Don Pedro lehren uns spätestens dann die Demut, wenn die Reinigungen den Körper betreffen. Der Weg seines ganzheitlichen Heilansatzes führt manchen erst einmal aufs WC, bevor der Himmel sich öffnet. Am Tag danach ist „Schweigen“ eine gute Empfehlung.

camp_nacht_pedro

Zeremonien gibt es im Camp Don Pedros am Dienstag und am Freitag. Bei allen Fragen, die die Vorbereitung der Reise betreffen, wenden Sie sich bitte an Margret Litzlbauer.